Analytische Träumerei und Deutung: Zur Kunst der by Thomas H. Ogden, H. Friessner, E. Wolfram

By Thomas H. Ogden, H. Friessner, E. Wolfram

Stimmen zur amerikanischen Originalausgabe: "Einer der führenden psychoanalytischen Theoretiker unserer Zeit seziert die Grundkomponenten der psychoanalytischen scenario in einer solchen Weise, daß der Leser die Psychoanalyse nie mehr wieder auf die selbe artwork betrachten wird. Er stellt neue Überlegungen an über die Verwendung der sofa, den technischen Zugang zur Traumdeutung, das Bedürfnis des Klienten und Analytikers nach Zurückgezogenheit, den Gebrauch der Sprache und die Anatomie der Träumerei ..." Glen O. Gabbard, M.D. "Ein neues Werk von Thomas Ogden ist immer ein Ereignis und sein fünftes Buch führt den einfühlsamen und ständig kreativen Geist seiner früheren Schriften weiter ... Von größter Bedeutung für die analytische Partnerschaft ist das Verständnis und der Gebrauch der Träumerei (Reverie), die die Tagträume, sexuellen Fantasien, Körpergefühle und Sorgen umfasst, die den Analytiker während der Sitzung befallen. Diese Beschäftigungen, in der Literatur als unwesentlich fallengelassen, werden als wichtiger Beitrag zur psychoanalytischen Suche dargestellt. Ogdens theoretische Konzepte sind wie immer reichlich klinisch illustriert und ermöglichen eine gute Einsicht in die paintings, wie er die überlappenden Traumzustände des Analytikers und des Patienten in der analytischen Reise benützt." Joyce McDougall, Ed.D. 

Show description

Read or Download Analytische Träumerei und Deutung: Zur Kunst der Psychoanalyse PDF

Best psychoanalysis books

Cartas A Wilhelm Flieb 1887-1904

El psicoanálisis introdujo un cambio radical en el modo en que el ser humano se piensa a sí mismo. Fue en l. a. última década del siglo XIX cuando Sigmund Freud elaboró sus representaciones teóricas: sus pacientes neuróticos no padecían de lesiones cerebrales ni de una debilidad nerviosa constitucional, sino de reminiscencias que los métodos tradicionales de los angeles medicina organicista no podían remover.

Challenging Subjects: Critical Psychology for a New Millennium

How will we strengthen a politics and concept of subjectivity appropriate for the twenty-first century? What position does an account of subjectivity have in the improvement of serious psychology at the present time? major authors from various disciplines discover the topics of politics, migration, inhabitants stream, tradition and spirituality, to check how we'd locate new how you can take into consideration the human topic within the new millenium.

Understanding and Treating Dissociative Identity Disorder: A Relational Approach

Development at the accomplished theoretical version of dissociation elegantly built within the Dissociative brain, Elizabeth Howell makes one other precious contribution to the clinical figuring out of dissociative states with Understanding and Treating Dissociative id illness. Howell, operating in the realm of relational psychoanalysis, explicates a multifaceted method of the remedy of this interesting but usually misunderstood , which consists of the partitioning of the character into part-selves that stay blind to each other, often the results of significantly demanding studies.

Elements of Self-Destruction

Why are people, who're influenced by way of self-preservation, encouraged to have interaction in behaviors that threaten or even extinguish their lifestyles? the subjects integrated during this e-book are: (1) the rising knowing of self-destructiveness in tradition, faith, philosophy and psychology, (2) Bion’s research into the self-destructive skill of the brain, (3) Heidegger’s ontology of Being and the Enframing of know-how, (4) picking out and delineating the "who" who such a lot stories the influence of human-to-human destructiveness in out modern tradition.

Extra resources for Analytische Träumerei und Deutung: Zur Kunst der Psychoanalyse

Sample text

Durch den Rückgriff des Analytikers auf seine Träumereien, seine nicht weiter auffälligen alltäglichen Gedanken, Gefühle und Empfindungen (von denen es häufig schien, dass sie mit der Patientin nichts zu tun hatten) wurden spezifische, verbal symbolisierte Bedeutungen geschaffen und schließlich im Deutungsprozeß verwendet. In den vier beschriebenen Analysen stellte die besondere Eigenart des in der Übemagung-Gegenübemagung geschaffenen Erlebens von Lebendigkeit und Leblosigkeit eine wichtige intersubjektive Konstruktion dar, die einen zentralen Aspekt der pathologisch strukturierten inneren Objektwelt des Analysanden spiegelte.

Sagte, dass es ihr mit der Zeit klar wurde, dass diese Art des Küssens eine "gesellschaftliche Heuchelei" war. Sie empfand es aber auch als eklig. Dennoch beschrieb die Patientin diese Parties mit einem kaum verschleierten Gefühl des Stolzes. So erwähnte sie beiläufig Namen von Filmgrößen, die regelmäßig daran teilgenommen hatten.

Paradoxerweise stellen die Lüge und die Erkenntnis von deren Unwahrheit im Kontext eines analytischen Diskurses den einzig realen Ort der Wahrheit dar (das einzige Erleben, die sowohl dem Analytiker wie auch dem Analysanden als real erscheint). Nach meinem Verständnis beinhaltet der Typus des perversen Prozesses, der in der Folge diskutiert werden wird, an zentraler Stelle die Subversion des Erkennens des psychischen Todes des Subjekts (wie auch der Leere des analytischen Diskurses, in den er oder sie verwickelt ist) sowie den Ersatz dieses Erkennens durch ein illusionäres Subjekt, das perverse Subjekt der Analyse.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 28 votes